02151 6325-100

Service Nummer

Schreiben Sie uns

info@isum-einfach.com

Title

Autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et dolore feugait

Kann ISUM M14 zur Wärmeisolierung von Fassaden eingesetzt werden

Unter Berücksichtigung aller brandschutztechnischen Anforderungen an vorgehängte Fassaden ist der Einsatz von ISUM M14 zur Wärmeisolierung einer Fassade möglich. ISUM M14 erfordert wie bei einer Aufsparrenisolierung eine beidseitige Luftschicht zur Sicherung des Wärmereflexionsgrades von bis zu 96% und zählt im Einbaufall als Bestandteil einer vorgehängten
Fassade. Die entsprechenden Brandschutzanforderungen sind in den Bauordnungen (LBO), Sonderbauverordnungen und Richtlinien eindeutig festgelegt. Zusätzlich müssen noch in Abhängigkeit von Gebäudegröße, Nutzung und Ausstattung weitere Richtlinien und Verordnungen beachtet werden. An den meisten Gebäuden bis zu 7 m Höhe dürfen normal entflammbare Außenwandbekleidungen (bspw. Holzfassaden) verwendet werden. Für Gebäude mittlerer Höhe von 7 bis 22 m jedoch sind mindestens schwer entflammbare Fassadenbekleidungen vorgeschrieben. Bei Hochhäusern müssen ausschließlich nicht brennbare Materialien eingesetzt werden. Für Vorhangfassaden besteht in den meisten Bundesländern eine Genehmigungspflicht und im Einzelfall der äußeren Gebäudeveränderung können Gestaltungsvorschriften gelten. Ein Bauvorhaben kann nur dann genehmigt werden kann, wenn es sowohl den bauplanungsrechtlichen als auch den bauordnungsrechtlichen Vorschriften (hierzu kann auch ein Brandschutznachweis gehören) entspricht und wenn alle einschlägigen öffentlichen Rechtsvorschriften eingehalten sind. Es empfiehlt sich für den Einsatzfall von ISUM in einer Vorhangfassade unbedingt eine Rücksprache mit dem Fachberater des Herstellers und der jeweils zuständigen Bauaufsichtsbehörde vorzunehmen.

adm_eSales4u

Comment on this FAQ