02151 6325-100

Service Nummer

Schreiben Sie uns

info@isum-einfach.com

Wärmeisolierung oberste Geschossdecke – Beton Dämmung von unten

Vorhandener Aufbau Stahlbetondecke 160 mm, 25 mm Trittschalldämmung WLG 040, 50 mm Zementestrich

Die Zeichnung zeigt schraffiert die Bauteile, die zusätzlich eingebaut werden müssen, um EnEV-Anforderungen zu erfüllen.

Dämmung mit Isum MF 14: Auf der Unterseite der Decke werden Konstruktionshölzer 60/100 aufrecht, im Abstand von max. 60 cm montiert, in die Zwischenräume herkömmliche Mineralwolldämmung WLG 040 80 mm verklemmt. Über die gesamte Konstruktion wird eine Lage Isum MF 14 aufgebracht und dicht verklebt, es folgt eine Konterlattung 25mm und als Untersicht eine vollflächige Gipskartonplatte 12,5 mm

Vorhandener Aufbau

U-Wert: 1,00 W/m²K

Konventionelle Sanierung

U-Wert: 0,24 W/m²K

ISUM MF14 – optimiert

U-Wert: 0,24 W/m²K


um 76 % reduzierter Wärmeverlust über das Bauteil

EnEV 2009 Anforderungen für Sanierung werden erfüllt.

Ihr Plus: Einfach, schnell und sauber zu verarbeiten +++ Geringerer Schichtaufbau +++ Reduziert den Raumverlust +++ Verbessert auch den sommerlichen Hitzeschutz deutlich +++ Abschirmend gegen Hochfrequenz (Elektrosmog) +++

Hinweis: Die o.g. Einsparungen beziehen sich auf das dargestellte Bauteil. Der bessere U-Wert (kleinere Zahl) resultiert aus dem Einbau der ISUM-Folie plus angrenzender stehender Luftschicht, sowie evtl. dargestellter baulicher Veränderungen.
Weitere Berechnungen für andere Einbausiutationen erhalten Sie von ISUM oder geschulten Fachberatern. Die Verarbeitungshinweise sind zu beachten.